Stadtentwicklung und Umwelt

U-Bahn für Schenefeld (8. März 2017):

Viele Schenefelder leben hier, arbeiten aber in Hamburg und pendeln deshalb täglich. Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb Schenefelder in ihrer Freizeit nach Hamburg fahren- ob zum Shoppen gehen oder zum Kultur erleben, um einige Beispiele zu nennen.

Die Anbindung Schenefelds an das U-Bahn Netz von Hamburg würde einen Mehrwert für alle Schenefelder bringen, was als Ziel mit Nachdruck zu verfolgen ist,

Viel Zeitersparnis und damit mehr Lebensqualität würde eine Anbindung für alle Schenefelder bedeuten.

Nicht nur Schenefelder wären schneller in Hamburg, sondern auch Hamburger würden schneller bei uns sein.

Die wirtschaftliche Bedeutung kann nur erahnt werden.

Unser Verkehrsminister Reinhard Meyer sagt im Schenefelder Tageblatt, Ausgabe vom 8. März 2017, dass es eher unwahrscheinlich sei, dass Schenefeld angebunden wird. Da sei der Osdorfer Born realistischer.

Das Zeitfenster ist begrenzt, weshalb wir uns dafür einsetzen sollten, dass die Wahrscheinlichkeit erhöht wird und letztlich alle Schenefelder profitieren.

Ein parteiübergreifender Konsens wäre begrüßenswert.

Liberale Grüße CVP